Übungen

Dan-Chi

einarmiges Chi-Sau

Poon-Sau

rollende Arme

Nuk-Sau

Freikampf-Übung

Lok-Sau

Chi-Sau-Übung

Chi-Sau

Gefühls-, Reflex- und Reaktionstraining. Es nimmt im Wing Tsun eine eigene, selbständige Stellung neben den Formen und dem Lat-Sau-Kampfprogramm ein. Chi Sau wird mit "Klebende Arme" übersetzt und besteht aus verschiedenen Sektionen.

Kuen-To

Box Form

Kuo-Sau

Kampftraining

Lat Sau

Sparring, Freikampf

Saam-Sing-Chong

Drei Füße Übungspuppe

Wing Tsung ist eine chinesische Kampfkunst, die vor ca. 250 Jahren in China von einer buddistischen Nonne Namens Ng Mui entwickelt wurde.

Ihr Ziel war es, ein System zu erfinden das es möglich machen sollte, auch gegen größere und stärkere Gegner zu bestehen und sie möglichst schnell und effektiv kampfunfähig zu machen.

Die erste Schülerin von Ng Mui war das junge Mädchen Yim Wing Tsung - nach der auch der Name dieser Kampfkunst benannt worden ist.

Wing Tsung wurde im Geheimen und nur innerhalb engster Familien- und Freundeskreisen - von Generation zu Generation - weitergegeben.

Erst Großmeister Yip Man machte Wing Tsung für die Öffentlichkeit zugänglich.

Sein bekanntester Schüler war Bruce Lee.

Nach dem Tod Yip ManŽs brachte Leung Ting (einer seiner begabtesten Schüler) das Wing Tsung nach Europa.

Von dort aus begann die weltweite Verbreitung.
Heute waren schon 1 Besucher (22 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=